Schutzgebühr

Wie hoch ist die Schutzgebühr?

 

Die Schutzgebühr für Hunde liegt bei 410 € und für Katzen bei 220 €

 

Warum eine Schutzgebühr?

Bestimmt hast Du Dich schon mit der Problematik der Tiere aus dem Tierschutz und hier von den Tieren die aus dem Ausland sind, beschäftigt.

Vielleicht hast Du Dich auch schon gefragt: “ Schutzgebühr, wofür? Wenn ich doch schon einem dieser armen Tiere helfe?“

 

Wir möchten Dich deshalb über die Aufgaben unseres Vereines und die Kosten die im Tierschutz entstehen, informieren.

Wir haben viele Tiere, die wir krank, verletzt oder völlig unterernährt aus Tötungsstationen in Spanien, Italien oder Griechenland holen.

Die auf der Straße leben mussten, ständig in Gefahr von einem Auto angefahren oder vergiftet zu werden.

 

Da gilt es erstmal, die Tiere vor ihrer Einreise nach Deutschland „reisefertig“ zu machen. Diese Aufgabe wird von den Tierschützern vor Ort bewältigt.

Besonders wichtig ist hier, die Tiere zu impfen, damit sie die Reise über die Grenze überhaupt antreten dürfen.

Danach muss der Transport nach Deutschland geplant, gemanagt und vorgenommen werden. Diese Kosten sind mitunter sehr hoch und werden vollständig von unserem Verein getragen.

Darüber hinaus leisten wir an die Organisationen vor Ort immer wieder finanzielle Unterstützung, damit den Tieren, die nicht das Glück haben nach Deutschland kommen zu können, wenigstens tierärztliche Versorgung erteilt werden kann.

Die Unterstützung vor Ort sehen wir als eine unserer wichtigsten Aufgaben an! Denn es gilt ja das Übel an der Wurzel zu packen.

 

Die Einnahmen aus den Schutzgebühren sind nach dem Sozialprinzip aufgebaut. Die jungen und gesunden Tiere, für die weniger Kosten notwendig sind, tragen die alten und kranken Tiere.

Und alle zusammen helfen ihren Brüdern und Schwestern, die zurückbleiben mussten, ein etwas würdigeres Leben führen zu können.

 

Es ist noch zu erwähnen, dass Kosten für Tierhaftpflichtversicherungen anfallen für Tiere, die sich auf der Pflegestelle befinden, und die Kosten für den Transporter, womit viele Tiere aus dem Ausland gerettet werden, sowie die Transportkosten.

Die Arbeit selbst erfolgt – wie in jedem gemeinnützigen Verein, ehrenamtlich. Wir bitten deshalb um dein Verständnis, dass wir ab dem Zeitpunkt der Übernahme Deines neuen Freundes, keine weiteren Kosten mehr tragen können.

 

Des Weiteren ist die Schutzgebühr auch nicht rückerstattbar, wenn Du deine Fellnase – aus welchen Gründen auch immer – zurückgeben musst.

Bei unseren Schützlingen handelt es sich nicht um eine Ware mit Garantie und Gewährleistung. Wir bitten Dich daher, vor Unterzeichnung des Schutzvertrages diesen genau durchzulesen!

Warum wird eine Schutzgebühr erhoben?

Tierschutz lebt leider nicht nur von Hilfsbereitschaft, Menschlichkeit und Engagement – er ist auch mit hohen Kosten verbunden.

Tierarztrechnungen für Bluttests, Medikamente, Impfungen, Futter, zum Teil Kastrationen und Unterkünfte müssen gedeckt werden.

All diese Maßnahmen muss ein Tier aus dem Tierschutz durchlaufen, damit es vermittelt werden kann.

 

Beispielsweise werden bei Tumoren oder unbehandelten Brüchen Operationen notwendig, ebenso wie Zahnbehandlungen und und und… Die Schutzgebühr reicht bei weitem nicht aus, um alle anfallenden Kosten zu decken.

 

Nun hoffen wir, Dir unsere Arbeit für die Tiere etwas näher gebracht zu haben und wünschen Dir & Deinem neuen Hausgenossen viel Freude aneinander!

About Us

Fellnasenglück grenzenlos e.V. ist ein Verein der sich für Tiere in Not im Ausland einsetzt, indem wir Tierheime in Spanien, Bulgarien und Rumänien unterstützen und Tiere von dort vermitteln.

Copyright © 2021 Fellnasenglück grenzenlos e.V.

Pages

Social Media